© 2019 Hajuveda Heritage und iXtronics GmbH

Messkurven.

Custos Aeris Auswertemöglichkeiten.

Überwachung der thermodynamischen Zustände in der Cloud und Dokumentation über Downloads von Tabellen und Grafiken. Die Daten und Grafiken sind bezogen auf die Laufzeit und auch pro Monat verfügbar.

Lufttemperaturen.

Hier sieht man den zeitlichen Verlauf der Lufttemperaturen im Luftspalt und im Kirchen- Innenraum. Die Daten werden alle 15 Minuten aufgenommen, am Tag gesammelt und am nächsten Morgen gegen 08:00 Uhr in die Cloud übertragen.

Relative Luftfeuchten.

Die relativen Luftfeuchten werden im Kircheninneren und im Luftspalt gemessen. Wie vorher gezeigt, kann aus diesen beiden Daten der Taupunkt und dessen zeitlicher Verlauf berechnet werden.

Taupunkt-Temperaturen.

Aus den Daten der Luft können nun die Taupunkt-Temperaturen berech- net werden. Die Taupunkttempera- tur wird für die Luft in der grenz- nahen Schicht zur Bleiverglasung im Kircheninneren berechnet. Darüber hinaus wird sie auch für den Luftspalt berechnet. Vergleich mit den Oberflächentemperaturen der Gläser ergibt dann die Aussage zur Kondensation.

Temperatur der

Glasoberflächen.

Über die berührunslosen Infrarot- Sensoren werden die Temperaturen der Glasoberflächen gemessen. Für sehr genaue Messungen können die Absorptionsgrade der Gläser auch individuell eingegeben werden.

Überwachung des

Kondensationspunktes.

Um die Überwachung zu vereinfachen wird hier die Differenz der aktuellen Oberflächentemper- atur der Gläser zur Taupunkt- temperatur der Luft dargestellt. Wird die Null-Linie unterschritten, fällt Kondensat aus.

Prozentualer Anteil des

Kondensats.

Oft ist es wichtig zu wissen, wie lange in einem Monat Kondensat vorlag und wie lange nicht. Hierzu wurden die Minuten mit Kondensat berechnet und mit den gesamten verfügbaren Minuten des Monats ins Verhältnis gesetzt.
© 2019 Hajuveda Heritage und iXtronics GmbH

Messkurven.

Custos Aeris

Auswertemöglichkeiten.

Überwachung der thermodynamischen Zustände in der Cloud und Dokumentation über Downloads von Tabellen und Grafiken. Die Daten und Grafiken sind bezogen auf die Laufzeit und auch pro Monat verfügbar.

Lufttemperaturen.

Hier sieht man den zeitlichen Verlauf der Lufttemperaturen im Luftspalt und im Kirchen- Innenraum. Die Daten werden alle 15 Minuten aufgenommen, am Tag gesammelt und am nächsten Morgen gegen 08:00 Uhr in die Cloud übertragen.

Relative Luftfeuchten.

Die relativen Luftfeuchten werden im Kircheninneren und im Luftspalt gemessen. Wie vorher gezeigt, kann aus diesen beiden Daten der Taupunkt und dessen zeitlicher Verlauf berechnet werden.

Taupunkt-Temperaturen.

Aus den Daten der Luft können nun die Taupunkt- Temperaturen berech-net werden. Die Taupunkttempera-tur wird für die Luft in der grenz- nahen Schicht zur Bleiverglasung im Kircheninneren berechnet. Darüber hinaus wird sie auch für den Luftspalt berechnet. Vergleich mit den Oberflächentemperaturen der Gläser ergibt dann die Aussage zur Kondensation.

Temperatur der Glasoberflächen.

Über die berührunslosen Infrarot-Sensoren werden die Temperaturen der Glasoberflächen gemessen. Für sehr genaue Messungen können die Absorptionsgrade der Gläser auch individuell eingegeben werden.

Überwachung des Kondensationspunktes.

Um die Überwachung zu vereinfachen wird hier die Differenz der aktuellen Oberflächentemper-atur der Gläser zur Taupunkt-temperatur der Luft dargestellt. Wird die Null-Linie unterschritten, fällt Kondensat aus.

Prozentualer Anteil des Kondensats.

Oft ist es wichtig zu wissen, wie lange in einem Monat Kondensat vorlag und wie lange nicht. Hierzu wurden die Minuten mit Kondensat berechnet und mit den gesamten verfügbaren Minuten des Monats ins Verhältnis gesetzt.